Avionik

Avionik

HDG Bug

Heading Bug einstellen

Der Heading Bug ist Teil des HSI (Horizontal Situation Indicator) im PFD und stellt eine große Hilfe für den Piloten dar, sowohl im Flug als auch auch am Boden. Im Flug kann der Pilot den HDG Bug in Flugrichtung einstellen indem er kurz auf den HDG Knopf drückt. Kurz vor der Landung, in der Platzrunde oder beim Rollen kann der Pilot den HDG Bug auf die Richtung der aktiven Bahn setzen, so dass er jederzeit die Orientierung behält.

Anschluss für Kopfhörer

Erste Reihe für PIC, zweite für Copilot

Der Anschluss für vier Headsets liegt zwischen den vorderen Sitzen. Der links sitzende Pilot (PIC) muss sein Headset in der ersten Reihe ganz oben anschließen, der rechts sitzende Copilot in der zweiten darunter. Beim Anschluss in einer inkorrekten Reihe wird der Pilot den Funk zwar hören, kann jedoch nicht sprechen.

Funk

Lautstärke im PFD (oder MFD) einstellen

Die Funklautstärke wird - egal ob die Bedienung auf dem PDF oder MFD erfolgt - gemeinsam für Pilot und Copilot eingestellt. Pilot und Copilot haben keine Möglichkeit, die Lautstärke der Funkfrequenz unterschiedlich einzustellen. Wenn die Headsets über eine eigene Lautstärkeregelung verfügen, können die Piloten diese nutzen, um unterschiedliche Wahrnehmungen der Lautstärke oder unterschiedliche Impedanzen der Headsets auszugleichen.

Intercom

Lautstärke im Audiopanel einstellen

Pilot und Copilot können die Lautstärke vom Intercom im Audiopanel getrennt einstellen.

Squelch

Der Squelch wird im G1000 automatisch eingestellt.

Kanalabstand 8.33 KHz

Gemäß Verordnung EU VO 1079/2012 gilt 8.33 kHz COM-Pflicht für alle IFR-betriebenen LFZs seit dem 01.01.2014!

Da alle unsere Flugzeuge IFR zugelassen sind, darf der Kanalabstand vom COM nicht auf 25 KHz umgestellt werden. Sollte jedoch ein Pilot der Kanalabstand im Flugzeug falsch eingestellt vorfinden, kann er diesen im MFD - unter der AUX Gruppe - wieder auf 8.33 KHz einstellen.

COM 1 / COM 2

COM 1 zum funken, COM 2 zum ATIS (oder 121.5 MHz) mithören

Es empfiehlt sich, immer auf COM 1 zu funken und COM 2 nur für das Mithören der Guard Frequenz (121.5 MHz) oder der ATIS zu nutzen. So können mögliche Bedienfehler vermieden werden, z. B. unterschiedliche Laustärke-einstellung vom COM 1 und COM 2, unterschiedlicher Empfang usw .

Häufige Fehlermeldungen

"DB Mismatch"

MFD Sicherung vor dem Anlass gezogen?

Dieser Fehler kommt manchmal vor, wenn man vor dem Anlassen vergessen hat, die MFD-Sicherung zu ziehen. Siehe auch Beschreibung zum Thema "MFD Sicherung vor dem Anlassen ziehen". Aufgrund der niedrigen Bordspannung wird eine der Garmin G1000 Einheiten neu hochgefahren. Bei diesem Vorgang verliert möglicherweise die PFD Einheit die Synchronisation mit der MFD Einheit.

MFD Sicherung

Vor dem Anlassen ziehen

Wenn man den Startvorgang laut Checkliste durchführt, funktioniert die Kommunikation des MFD mit den PFD eventuell nicht. Es kommt eine G1000 Fehlermeldung "DB Mismatch" (s. oben). Wenn man vor dem Starten des Motors die Sicherung des MFD gezogen hat und nach dem Anlassvorgang wieder drückt, gibt es keinerlei Probleme! Da der AVIONIC MASTER Schalter nach Anlassen des Motors betätigt wird, ist dies die beste Vorgehensweise, um die empfindliche Elektronik vom G1000 zu schützen.

"AHRS using backup GPS source"

Empfang vom GPS 1 (oder GPS 2) prüfen

Der Fehler kommt gleich nach Anlassen des Motors, wenn eine der zwei GPS Einheiten keinen, oder sehr schwachen, GPS Empfang hat. Es kommt immer zusammen mit der G1000 PFD Meldung "Using GPS Backup Information". Meistens ist es die GPS 1 Einheit die kein Signal hat. Mit folgenden Anweisungen kann man den Fehler beheben.

Unter der GPS Statusseite die Signalstärken der beiden GPS Empfänger prüfen. Im MFD die AUX Gruppe wählen (mit dem großen FMS Drehknopf rechts) und die dritte Seite (kleinen FMS Drehknopf) wählen und die Signalstärke von GPS 1 und GPS 2 vergleichen.

Man zieht die GPS/NAV Sicherung der GPS Einheit, die kein Signal hat (meistens ist es die GPS/NAV 1). Nach etwa 5 Sekunden die Sicherung wieder rein drücken. Nach Reset findet die GPS Einheit schnell wieder Satellitenempfang und der Fehler ist endgültig weg.

Achtung:

Während des Resets ist vorläufig kein Funkempfang möglich. Nach dem Reset könnten die vorgewählten COM Frequenzen verloren gegangen sein. Eventuell hat sich die Notfrequenz 121,5 MHz automatisch eingewählt. Frequenzen nochmal vor dem Funken prüfen!

Vor dem Anlassen

Welche Meldungen im G1000?

Das Bild zeigt die üblichen Meldungen des Garmin G1000 PFD vor dem Anlassen:

  • PITOT HT OFF
  • VOLTS LOW

PITOT HT OFF ist eine Vorwarnung, es gilt lediglich als Erinnerung dass die Pitotheizung noch aus ist.

VOLTS LOW ist eine normale Warnung vor dem Anlassen, da der Motor noch nicht läuft und der Alternator kein Strom erzeugt.

Die zusätzlichen Meldungen im unteren Fenster (wie z.B. STORMSCOPE FAIL) sind auch normal, da der AVIONIC BUS noch ausgeschaltet ist.

Start- und Landezeiten

Können aus dem G1000 abgelesen werden

Unter "AUX" Seite, Untergruppe "Utility", im MFD werden Abflugzeit und Dauer des Fluges angezeigt. Diese Daten werden gespeichert und sind nach der Landung aufrufbar.

© GAviators - Fichtestr. 12, 10967 Berlin - info@gaviators.com