Ausbildung

Sicher. Fliegen lernen.

In Kooperation mit der Flugschule Spins & More (ATO AT.958) bieten wir verschiedene Flugausbildungen, wie CB-IR und E-IR und Nachtflug (NFQ) ab Schönhagen an. Für die Ausbildung werden Flugzeuge von GAviators und Fluglehrer der Flugschule Spins & More eingesetzt.

Spins & More ist eine in Salzburg (AT) ansässige Flugschule, die sich der Flugsicherheit verschrieben hat.



PPL(A) Privatpilotenlizenz



Lerne auf demselben Flugzeug die Du auch später fliegen wirst. Wir nutzen moderne, sichere und komfortable viersitzige Flugzeuge mit PFD/MFD Glascokpit und Autopilot. Wir bieten:

  • Premium Quality
  • Individuell in Praxis und Theorie
  • Abwechslungsreich
  • Beginn der PPL-Ausbildung jederzeit möglich



Nachtflugausbildung (NFQ)



Für die Nachtflugqualifikation ist eine PPL(A) und ein Medical Klasse 2 vorausgesetzt. Die Flugausbildung beträgt mindestens 5 Stunden Flugzeit und beinhaltet unter anderen:

  • Streckenflug
  • Landungen bei Nacht

Die Sonnenauf- und untergangszeiten der nächsten 14 Tagen findest Du auf der Internetsseite vom Flugplatz Schönhagen (s. Flugplatzwetter).



IFR-Slot



Du willst wissen ob CB-IR etwas für Dich ist? Du fliegst bereits DA40 TDI und hast Dich schon oft gefragt, wie Du die vielen Möglichkeiten des Flugzeugs und des Garmin G1000 besser nutzen kannst?

Du möchtest wissen, wie Du am effektivsten auf Deinen bisherigen Kenntnisstand aufsetzen kannst und die integrierte technische Verzahnung des Garmin G1000 mit der DA40 TDI nutzen kannst, scheust aber den Weg in eine Flugschule, da Du dort nicht direkt auf dem modernsten Standard der Dir bei GAviators geboten wird, trainiert wirst?

Paolo Marcolini dachte sich das Gleiche. Aus diesem Grund hat er ein Ausbildungspaket vorbereitet und selbst getestet: Ein Tag Szenario-basiertes IFR Training auf der DA40 D.



Competency Based (CB-IR) und Enroute IR (E-IR)



Seit April 2014 gibt es neue EASA Rules für das Enroute-IR (EIR) sowie das Kompetenz-basierte IR (Competency-based Instrument Rating). EIR und CB IR beziehen sich derzeit nur auf nicht-komplexen Luftfahrzeuge (für die kein HPA-Rating erforderlich ist).

Die theoretischen Lerninhalte wurden um ca. 40 % reduziert. Der Umfang der Theorie beträgt jetzt 80 Stunden (beim bisherigen EASA IR = 150 Stunden), Fernlehrgänge werden die Notwendigkeit zur Teilnahme am Frontalunterricht im Klassenraum auf ca 16 Stunden reduzieren.



Allgemeines Sprechfunkzeugnis (AZF)



Das AZF (Allgemeines Sprechfunkzeugnis) ist das höchstmögliche Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst und berechtigt zur uneingeschränkten Durchführung des Sprechfunks, auch auf Flügen nach Instrumentenflugregeln (IFR). Das ist auch der erste Baustein für die CB-IR Ausbildung.



Refresher



Zur Saisonwechsel bieten wir Refresher mit der DA40 Flotte der GAviators. An diesen Tagen stehen es Fluglehrer für Euch zur Verfügung und zwar ohne Berechnung von Honorar. Ihr könnt Platzrunden üben, Airwork trainieren oder Euch mit dem Garmin 1000 vertraut machen. Angedacht sind jeweils halbstündige Flüge (bei Bedarf auch länger), die Ihr gerne mit einem Fliegerkollegen zusammen absolvieren könnt.



Differences Training



Für den Betrieb von einmotorigen Landeflugzeuge mit Kolbentriebwerk (SEP-Land) mit elektronischem Fluginstrumentsystem (Electronic Flight Information System - EFIS) und/oder mit Leistungsregelung über einen Bedienhebel (Single Lever Power Control - SLPC) sieht der Gesetzgeber eine Unterschiedsschulung (Differences Training) vor.

Die Unterschiedsschulung müss von einem Fluglehrer durchgeführt werden und darf außerhalb einer ATO (Approved Training Organisation, d.h. Flugschule) stattfinden. Die Zeit der Ausbildung kannst Du in Deinem Flugbuch als 'DUAL' eintragen, der Fluglehrer ist 'PIC'.

Für die DA40 TDI mit G1000 brauchst Du die Differences Trainings SLPC und EFIS.

© GAviators - Fichtestr. 12, 10967 Berlin - info@gaviators.com